Dieses Rezept stammt von unserer Lieblingsperson hinter der Kamera: Tanya von GUGU Works. Sie macht Fotos, shootet Videos, probiert unsere Gerichte und kocht selbst… und zwar sooo gut! Und wir stellen einfach gern die Leute vor, die uns mit ihrem Geschmack für Schönheit und gutes Essen begeistern.

Diese Miso-Zwiebelsuppe lässt dich von einem entspannten Mittagessen in Südfrankreich träumen oder schickt dich direkt nach Japan. Das Rezept ist Tanya’s Meinung nach von den zwei besten Cuisines der Welt inspiriert: der französischen und der japanischen.

Zutaten für 2 Portionen:
4 Zwiebeln
Thymian, Petersilie, Lorbeerblatt, Majoran
Miso-Bouillon: 4 TL Miso-Paste + 600 ml Wasser
250 ml Apfelwein

2 EL Cognac
1 EL Honig
1 EL Mehl
1 Stück Cheese the Queen “Klassik”
1 Portobello-Pilz
4 Scheiben Brot nach Wahl
2-3 EL Olivenöl

Zubereitung:
2 EL Olivenöl in einer Pfanne für ca. 1 Minute erhitzen, mit etwas frisch gemahlenem Pfeffer würzen.
Die vorgeschnittenen Zwiebeln (Streifen, ca. 2 cm) hinzufügen. 15 Minuten schmoren (oder bis sie die Farbe von Karamell annehmen)
Den Cognac und den Honig hinzufügen und umrühren. Hitze reduzieren. Mehl gleichmäßig zugeben und nochmals verrühren.
Nach 1 Minute den Apfelwein und die frische Kräuter hinzufügen, mit Deckel ca.10 Minuten zu Ende garen.

Miso-Zwiebelsuppe mit überbackenem Cheese the Queen “Klassik”

Miso- Zwiebelsuppe mit überbackenem Cheese the Queen Klassik

Misopaste in 600 ml heißem Wasser auflösen. Misobrühe ca. 15 Minuten garen.
Für die Garnitur entweder die Portobello-Pilze in Olivenöl gedippt oder roh auf die Suppe legen.
Die Brotscheiben mit Olivenöl bestreuen, Cheese the Queen “Klassik” drauflegen und überbacken. Mit Thymian würzen.

Sieh dir auch die anderen Rezepte in unserem Blog an und lass dich zu neuen Köstlichkeiten inspirieren!

Guten Appetit!

Cheese the Queen